Warum Kalk?

Bodenwirkungen von Kalk:

Die Voraussetzung für gesunden, fruchtbaren Boden und wirtschaftlichen Anbau von Kulturpflanzen ist der richtige Kalkzustand. Kalk trägt aufgrund seiner vielseitigen chemischen, physikalischen und biologischen Wirkungen entscheidend zur natürlichen Bodenfruchtbarkeit bei und schafft ideale Wachstumsbedingungen. Gute Gründe sprechen für eine ausreichende Kalkversorgung des Bodens.

Die 10 wichtigsten Gründe zur Kalkung:

Kalk ….

… erhält die optimale Bodenreaktion (Nitrifikation/Bodenstruktur/Mikroorganismen), schädliche Bodensäuren sowie toxische Aluminium- und Schwermetallionen werden wirksam gebunden.

 … stabilisiert die Bodenstruktur; Calcium-Ionen lagern sich an Ton- und Humusteilchen an, verbinden diese über Brücken und bilden größere Aggregate. Die Stabilität der Poren und der Verformungswiderstand des Bodens nehmen zu (Gare).Dadurch geringerer Zugwiderstand z. B. beim Pflügen.

… sichert durch verbesserte Bodenstruktur gute Wasserführung und Durchlüftung.

… vermindert Verkrusten und Verschlämmen durch stabile Krümelstruktur.

… dient dem Erosionsschutz.

… vertieft den Wurzelraum im Boden, denn bei Kalkmangel kommt es zur Ton-Schluff-Trennung und zu Verdichtungen im Unterboden.

… verstärkt die biologische Aktivität, denn nur in kalkreichen Böden finden nützliche Kleinlebewesen wie Bakterien und Regenwürmer gute Lebensbedingungen, um organische Substanz schnell genug umsetzen und wertvollen Dauerhumus aufbauen zu können.

 … hilft Düngungskosten zu sparen. Die bestmögliche Nährstoffausnutzung durch die Pflanzen ist nur bei guter Kalkversorgung gesichert. Das pflanzenverfügbare Phosphat nimmt zu, die Stickstoff-Freisetzung aus organischer Düngung steigt, das Pflanzenwachstum wird verbessert und die Auswaschung von Nährstoffen minimiert.

… erhöht die Qualität des Erntegutes. Gesunde Pflanzen mit hoher Qualität verlangen ein harmonisches Nährstoffverhältnis im Boden. Kalk fördert die Einlagerung von wertbestimmenden Inhaltsstoffen in der Pflanze

  • gesunder Boden
  • gesunde Pflanzen
  • gesunde Ernährung

… schützt die Fruchtbarkeit des Bodens. Kalk, Humus und Ton sind  die Grundlagen für gesunden, fruchtbaren Boden. Nur wenn der Boden immer wieder ausreichend mit Kalk versorgt wird, können die übrigen Wachstumsfaktoren dauerhaft hohe und sichere Erträge hervorbringen.

Der preiswerteste Grunddünger ist Kalk. Hier den Rotstift anzusetzen heißt, dauerhaft auf Ertrag zu verzichten.